FCK schlägt Fortuna Düsseldorf mit 3:0

Der FCK ist wieder da! Die Roten Teufel schlagen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 und schnappen sich so den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter Konrad Fünfstück. In einer kampfbetonten Partie zeigten die Teufel mehr Biss und in den entscheidenden Szenen auch spielerische Klasse. Mustergültig: Der Konter zum 1:0 durch Piossek! Durch den Sieg springt der FCK, zumindest vorerst, auf den 6. Tabellenplatz.

Nach dem starken Auftritt in Bochum bei der Premiere des neuen Chef-Trainers Konrad Fünfstück, war die Zielrichtung klar: Ein Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf sollte her. Fünfstück vertraute bei seinem Heim-Debüt der Startelf von Bochum. Mockenhaupt und Vucur bildeten die Innenverteidigung. Der lange verletzte Marcel Gaus durfte zum zweiten Mal in Folge von Beginn an im Mittelfeld ran, Colak und Przybylko gaben die Doppelspitze. Bei der Fortuna stand ein alter Bekannter auf dem Rasen: Kerem Demirbay.

Die FCK-Fans konnten gegen Düsseldorf den zweiten Sieg unter Konrad Fünfstück feiern.
Die FCK-Fans konnten gegen Düsseldorf den zweiten Sieg unter Konrad Fünfstück feiern.

Der FCK-Blog-Spielfilm

11.: Toooor für die Roten Teufel! Das geht ja gut los hier. Nach einer Fortuna-Ecke kontert der FCK blitzschnell über rechts mit Zimmer. Löwe kreuzt und zieht in den 16er. Zimmer steckt durch, Löwe bringt die Kugel scharf und flach rein. Von links kommt Piossek und netzt, ebenfalls flach, ins kurze Eck ein. Seine zweite Bude im zweiten Spiel unter Fünfstück. Sauber!

12.: Ja, das war grade wirklich ein Konter-Tor. Sonst kannte man in Lautern lange Zeit nur Konterbier.

24.: Dicke Chance zum 2:0. Langer Ball auf Gaus. Der köpft direkt in den Strafraum auf Colak. Colak lässt die Kugel noch ein Mal abspringen und zieht dann ab. Doch Fortunas Abwehr lässt ihm bei seinem Schuss nicht viel Raum und er verzieht aus gut 10 Metern über den Kasten.

29.: Konrad Fünfstück nutzt auch heute wieder jeden Zentimeter seiner Coaching-Zone. Der neue Betze-Trainer ist wieder sehr engagiert bei der Sache!

36.: Pritsche versucht es mit einem Schuss aus etwa 18 Metern. Rensing kann den Ball nur abklatschen, schnappt ihn sich dann aber.

42.: Bislang ein sehr hitziges Spiel mit vielen Fouls.

Halbzeitfazit: Wir sehen bislang keinen Fußball-Leckerbissen. Aber die Einstellung der Roten Teufel stimmt. Konrad Fünfstücks Jungs hauen sich hier richtig rein. Durch viele Fouls auf beiden Seiten kommt wenig Spielfluss zustande. Doch das Tor durch Piossek war fein rausgespielt.

49.: Was für eine Chance für die Fortuna. Nach einer Demirbay-Ecke nimmt Haggui das Leder volley. Müller kann das Ding gerade noch so aus dem kurzen Eck fischen. Starke Parade!

55.: Tooooooor für den FCK. Auch die zweite Hälfte geht richtig geil los. Halfar bringt einen Freistoß von rechts scharf in den 5er. Vucur ist da und köpft die Kugel ins Tor. 2:0. So laaafd die Gschicht!

76.: DAS. MUSS. DAS. 3:0. SEIN!!! Klasse Spielzug über rechts. Görtler flankt den Ball nach links auf Pritsche und der legt per Kopf ab auf Jenssen. Doch der Norweger setzt seinen indirekten Schuss aus 4 Metern über den Kasten. Unfassbar!

92.: TOOOOOOOR für den FCK. JAAAA. Langer Ball von Görtler in die Spitze auf Colak. Der zieht allen Fortunen davon und lässt Rensing im Kasten keine Chance.

Schluss, aus vorbei. Der FCK sackt die 3 Punkte ein. Ganz starker Start von Konny Fünfstück als neuer FCK-Trainer.

So spielten die Roten Teufel:

Müller – Löwe, Mockenhaupt, Vucur, Zimmer – Gaus (68. Jenssen), Karl, Halfar, Piossek (74. Görtler) – Colak, Przybylko

Zuschauer: 24.763

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.