FCK-Podcast: Betze Mer Paggens #12

Sommerloch? Höchstens auf der Brust des neuen FCK-Trikots. In der zwölften Folge BMP diskutieren Thilo, Zobel, Sebastian und Stefan über den Abgang von Fortounis, die neue Farbe des Trikots und leere Ränge gegen 1860. Viel Spaß!

Bei Soundcloud:

Bei Hearthis:

Oder bei iTunes:

Ihr könnt den Podcast hier auf Soundcloud über den Button “Download” als MP3-Datei herunterladen. Hier gehts zum RSS-Feed des Podcasts.

11 Gedanken zu „FCK-Podcast: Betze Mer Paggens #12“

  1. Hallo.
    -Das Trikot ist Mist da orange nichts mit unseren „roten-Teufeln“ zu tun hat! Sieht einfach nur Scheisse aus.
    -Habe gehört, dass evtl. Ceunchips Trikotsponsor wird? Aber auf diesem Trikot würde das Logo der Müllabfuhr besser hin passen (nichts gg Müllabfuhr, arbeiten alle hart und sind sehr wichtig, aber nicht als unsere Trikotfarbe).
    -Warum wird das Stadion gg 1860 München leer sein? Gut, Montagabend ist Mist!
    -Fourtounis weg – SUPER! Der hatte eh keinen Bock mehr, überschätzte sich selbst Maßlos…
    Gruss…

  2. Da haben wir dieselbe Meinung Heiko! Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer gegen 60, aber wie du schon sagtest wird wegen dem Termin wahrscheinlich nicht ganz so viel los sein. Hoffentlich kann die Mannschaft schon beim ersten Spiel begeistern und damit auch noch ein paar mehr Fans für die Saison mobilisieren 🙂

  3. …ich wünsche mir den Betze von vor der WM 2006 wieder zurück! 38000, aber meist voll und die Zuschauer viel näher am Geschehen. Heute ist docvh im Vergleich zu damals garnichts mehr los. Ok, eir haben nicht mehr die Top-Spieler wie früher und wenns dumm weiter läuft werden wir noch Jahre lang in der 2.Liga rumeiern. Dennoch war ich enttäuscht was zb. die letzten beiden Jahre an Zuschauerzahlen so Fakt war. Allerdings verstehe ich auch die Fans die eben bei dem teilweise gebotenen uff em Betze enttäuscht waren. Nur Leistung, und das Dauerhaft kann das Stadion wieder füllen. Schauen wir mal, was diese Saison geht…???

    Heiko – NUR DER FCK !

  4. sehe ich auch so! und zur Frage im Podcast: der Ort wo das aufgenommen wird, ist mir egal

  5. Im Zusammenhang mit Fortounis, für den damals auch eine verhältnismäßig hohe Ablöse gezahlt wurde, sollte die sportliche Leitung mehr als hinterfragt werden. In Sachen Betreuung von jungen, vielversprechenden Talente ist der FCK auf dem Niveau eines ambitionierten Landesligisten. Wenn es ein Verein nicht schafft einen Spieler innerhalb von drei Jahren nicht schafft einen Spieler zu integrieren läuft an dieser Stelle auch einiges nicht richtig.
    Klar gibt es immer zwei Seiten und Fortounis wollte sich gegen Ende überhaupt nicht mehr integrieren, aber wenn ein Spieler letzte Saison EINE Chance erhält dort zu spielen wo er am wertvollsten ist, nach 45 enttäuschenden Minuten ausgewechselt und danach komplett außen vor ist, kann ich das auch teilweise nachvollziehen.
    Schade das unser Wunder Coach ihm nicht das Vertrauen gegeben hat das er beispielsweise einem Markus Karl gibt.

  6. An Pavel Kuka.
    Das sehe ich im Bezug auf Fortounis komplett anderst! Wenn ein junger Spieler der noch nichts erreiocht hat beim FCK spielen kann, aber von der ersten Minute an meint, er müsse in Griechenlands Nationalmannschaft spielen dann stimmt bei diesem Spieler etwas nicht. Fortounis grösstes Problem ist und war seine eigene Maßlose Selbstüberschätzung! Er bakem genug Chancen die er alle liegen lies. Zudem wollte er die deutsche Sprache nicht erlernen. Hier kann man dem FCK null Schuld geben. Wenn er gepflegt werden will soll er ins Altersheim gehen. Gut, dass er weg ist – so ein Abzocker bringt unseren FCK nicht weiter. Was die Jugendarbeit (Fröhnerhof) usw. anbetrifft wurde der FCK mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet – und es kamen auch schon einige Talente von dort in den Lizenspielerbereich.
    Gruss Heiko

  7. Ich kann seinem neuen „Arbeitgeber“ schon jetzt viel Spaß mit dem verwöhnten Jungen wünschen. Gottseidank ist der FCK ihn los. Mit Stöger haben wir eh einen der eindeutig mehr potential hat. Und genau der spielte kaum bisher, war aber immer ruhig und voll kontentriert und wenn er rein kam, kam von ihm auch was – solche Spieler sid die Zukunft. Der arrogante Grieche ist Vergangenheit… bye bye Kostas *g*

  8. Seltsamerweise erhält der FCK ohne getätigt Investitionen die höchste Bewertung für das Jugendzentrum Fröhnerhof. Offenbar geht es bei der Bewertung von Leistungszentren eher um Geplantes als um den Status quo, was meiner Meinung nach ein Witz ist.
    Uns kann es letztendlich egal sein da wir dadurch 900.000 Euro erhalten aber eine qualitative Bewertung eines Jugendzentrums sieht anders aus.
    Findest du nicht das es die Aufgabe von betreuenden Personen hätte sein sollen ihn möglichst von dieser Wolke runter zu holen und ihm zu verdeutlichen wo seine fussballerischen Stärken und Schwächen liegen ? Im übrigen halten ich Fortounis nicht für arrogant und einen Abzocker. Ein so introvertierter Spieler wie er braucht wie gesagt das Vertrauen und Führung an seiner Seite.
    Stöger sehe ich auch als technisch starken Spieler der sich bei uns sicher durchsetzen kann. Er scheint auch die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und sich auf die Gegebenheiten unter dem derzeitigen Trainer eingestellt zu haben. Nur macht ein guter Eckball noch keinen Führungsspieler.
    Immerhin hat er mittlerweile fast so viele „gute“ Minuten wie Fortounis. daher ist er auf einem gutem Weg. Stuttgart wird sich freuen.

  9. pavel bist du fck-fan ???? er hat diese auszeichnungen auch für einen plan bekommen der aber auch durchgeführt wird. wenn du alles beim fck nur kritisierst solltest du zu mainz wechseln!!!

  10. vielleicht war es bei Fortounis auch ganz simpel und menschlich: er hatte einen schlechten start in kaiserslautern, war sehr jung und unerfahren, hat sich nicht wohl gefühlt und wollte dann weg. das hat vielleicht mangels interesse eines vereins bislang nicht geklappt (vielleicht wollte er schon viel früher gehen) und daher kam das so rüber. aber ich würde es nicht als „arrogant“ bezeichnen. das war ein junger knabe der im ausland weg von seinen freunden einfach ungelücklich war. nicht jeder mensch ist als abenteurer geboren…

  11. Darf ich als Fan nicht kritisch sein ? Ich habe eben eher das Bewertungssystem des DFB kritisiert als den FCK.
    Du kannst gerne alles gut finden, dagegen habe ich nichts. Ich nehm an wir haben auch ne gute Saison gespielt ? Ich bin dieses Jahr fast optimistischer das die Erwartungen an die Mannschaft bei Null liegen. Sie kann nur überraschen.
    wenn es mir möglich ist geh ich immer noch ist ins Stadion. Betze ist einfach Betze, da gibt’s nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.